Donnerstag, 24. Mai 2018, 04:19 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 257.

Sonntag, 27. April 2014, 14:50

Forenbeitrag von: »Christopherix«

Römisches Brot

Das Teil erinnert mich jetzt irgendwie an diese tunesischen Kochtöpfe, die man auch auf Holzkohle verwendet: http://de.wikipedia.org/wiki/Tajine

Donnerstag, 3. April 2014, 15:41

Forenbeitrag von: »Christopherix«

Strümpfe von Les-Martres-de-Veyre

Ei, es gibt doch die Wickelanleitung für die kleine quadratische Lappenvariante und die für die lange rechteckige. Ich hab die quadratische. Also die hier: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Jalkistaitto.jpg

Samstag, 29. März 2014, 20:01

Forenbeitrag von: »Christopherix«

Strümpfe von Les-Martres-de-Veyre

Ich hab bis jetzt nur die kleinere Variante probiert.

Donnerstag, 27. März 2014, 17:17

Forenbeitrag von: »Christopherix«

Strümpfe von Les-Martres-de-Veyre

Ich sehe, das Forum ist belebter denn je....

Montag, 24. März 2014, 17:15

Forenbeitrag von: »Christopherix«

Strümpfe von Les-Martres-de-Veyre

Etwas verspätet an dieser Stelle: Ich hab so ähnliche Gamaschen - ich nenn sie mal so - allerdings ohne den Fußansatz. Ich binde meine in der Kniekehle und schlage sie dann um. Das ist eigentlich relativ rutschfest und auch angenehm zu tragen. Hier http://www.projekt-latene.de/index2.html beim 11. Bild von oben hab ich sie an als Ergänzung zur kurzen Hose. P.S. Was sagt denn eigentlich die Gemeinde zum Thema Fußlappen? Wär das ne Möglichkeit?

Montag, 24. Februar 2014, 16:25

Forenbeitrag von: »Christopherix«

Strümpfe von Les-Martres-de-Veyre

Also ich hab immer nadelgebundene Socken an. Aber Fußlappen sind auch ne prima Alternative, gegen die ganz bestimmt nix spricht. Ich hab die Teile zwar bis jetzt nur in Knobelbechern getestet, sind aber saubequem und leicht zu handhaben.

Dienstag, 9. April 2013, 16:36

Forenbeitrag von: »Christopherix«

Test Fehlermeldung

Lad dir den Firefox runter, ich find der ist besser als der Explorer. Favoriten übertragen geht ganz einfach. Musst du nur rauskopieren, siehe hier: http://www.pctipp.ch/praxishilfe/kummerk…mportieren.html

Montag, 14. Januar 2013, 20:32

Forenbeitrag von: »Christopherix«

Übergangsaustattung Urnenfelderzeit/ Hallstattzeit

Sehr schön. Grad mal eine Frage, wie hast du den Kinnriemen vom Helm gemacht? Hab meinen grad geändert, deswegen mein Interesse.

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 20:15

Forenbeitrag von: »Christopherix«

Schildbau

Hatte ich auch so gemacht. Hab mir kleine Restholzbrettchen genommen und den Rand dann dazwischen mit Schraubzwingen verspannt. Das geht prima und hinterlässt auch keine Abdrücke.

Montag, 15. Oktober 2012, 16:32

Forenbeitrag von: »Christopherix«

Gedanken zur Trageweise von Schwertern....

Die Phalanx erfordert sicherlich Disziplin allerdings nicht in dem selben Maße wie bei der Manipeltaktik der Römer. Alexander der Große kämpfte oft in der ersten Reihe, obwohl er doch als Feldherr, um das taktische Geschehen im Griff zu haben, doch eigentlich besser weiter hinten aufgehoben gewesen wäre. Das konnte er, weil die Phalanx, wenn erst einmal aufgestellt - und das erfordert den größten Teil der UMsicht -, nur noch eine Richtung kannte, nämlich vorwärts. Die Phalanx ist starr und zwar...

Sonntag, 14. Oktober 2012, 18:28

Forenbeitrag von: »Christopherix«

Gedanken zur Trageweise von Schwertern....

Zitat von »Patrick« Also hierzu haben wir ja schon mehrmals diskutiert. Ich möchte nur einige Anmerkungen und Gedanken beisteuern: Schwerttrageweise: Unabhängig von den Befunden der latènezeitlichen Gräber ist das Tragen des Schwertes auf der rechten Seite ja nichts einzigartiges, das man nur den Kelten zuschreiben kann. Griechen und Etrusker tragen ihr Schwert auch teilweise rechts. Noch auffälliger ist es bei den römischen Legionäre. Vom 3 Jh v. Chr. bis 2. Jh. n. (oder sogar noch länger), tr...

Samstag, 13. Oktober 2012, 20:04

Forenbeitrag von: »Christopherix«

Gedanken zur Trageweise von Schwertern....

Ich würde da eigentlich auch in Richtung von Hans' Meinung tendieren. Ich denke auch, dass das Rechtstragen eher Tradition ist, genau wie das Schließen des Mantels auf der rechten Seite. Allerdings ist der Einwand, dass es ja schließlich nicht wie bei den Römern riesige Mengen von Schwertträgern gibt, sehr wohl begründet. Demnach ist eine Trageweise rechts mit Begründung durch die Phalanxtaktik für die paar Schwertträger, die dann im übrigen sowieso eine herausgehobene Stellung innerhalb der Sch...

Mittwoch, 5. September 2012, 20:02

Forenbeitrag von: »Christopherix«

Subarmalis. Römisches Panzergewand.

Oh, Mann, hier im Forum geht's ja richtig ab...so schnell kann man ja gar nicht lesen, wie ihr schreibt.

Dienstag, 4. September 2012, 17:43

Forenbeitrag von: »Christopherix«

Subarmalis. Römisches Panzergewand.

Ich möchte dieses Thema mal wieder aufwärmen. Ich hab mir am Wochenende in Reinheim mal so meine Gedanken bezüglich einer "Unterziehjacke" für den Leinenpanzer gemacht. Es gibt ja Abbildungen mit und ohne Untergewand. Was sagt ihr? Ist es eher sinnvoll, was drunter zu tragen oder eher nicht? Und wenn ja, was? Ein gesteppter "Gambeson", Fell...? Also ich persönlich finde, nachdem ich den Lino ja schon länger hab, dass ein Polster drunter sicher die Bequemlichkeit/Schutzwirkung erhöhen dürfte, nat...

Donnerstag, 7. Juni 2012, 21:42

Forenbeitrag von: »Christopherix«

The Duel at Blood Creek

sau witzig!

Freitag, 20. Mai 2011, 17:48

Forenbeitrag von: »Christopherix«

passender Helm zur Lorica hamata

Also, ich schließe mich mal meinem Vorredner an: Zuerst auf eine Epoche festlegen, recherchieren und dann kaufen. Alles andere ist rausgeschmissenes Geld. Du ärgerst dich nachher. Aber fürs erste Jh. hast du eine riesige Auswahl. Da gibt es auch etliche gute Repliken. Die Teile von Depeeka sind mittlerweile recht gut. Übrigens: Wenn du kein blankes Messing willst, dir ein solcher Helm von der Form her aber gefällt, kannst du ihn verzinnen. Dann issser nämlich schön silber. Wenn du einen Eisenhel...

Samstag, 9. April 2011, 21:28

Forenbeitrag von: »Christopherix«

Schwert Bescheid, Hügel 6, ca. 430 v. Chr.

Suuuper Arbeit! Sieht echt geil aus! Ich hoffe, ich werd es bald in natura sehen. Gruß Christoph

Sonntag, 20. Februar 2011, 16:01

Forenbeitrag von: »Christopherix«

Bundschuhe

Je nach dem, was du dir für einen Schuh bauen willst, kannst du dir auch ein Muster selbst machen. Dazu ziehst du dir zwei dicke Socken übereinander an und stellst deinen Fuß auf ein Stück dicke Pappe, zeichnest den Umriss auf und schneidest das ganze aus. Das ist dann deine Sohle. Jetzt Pappe wieder hinlegen, Fuß drauf und alles zusammen in Klarsichtfolie (die aus der Küche) einwickeln. Das ganze beklebst du dann mit Faserklebeband (das silberne z.B. oder Panzertape). Jetzt malst du oder jemand...

Sonntag, 13. Februar 2011, 17:48

Forenbeitrag von: »Christopherix«

Birkenrindehüte

Nutz doch mal die Suchfunktion, wir haben das hier im Forum, glaub ich, irgendwann mal diskutiert. Man kann nicht jede beliebige Rinde nehmen und vor allem muss man die Jahreszeit beachten, soweit ich mich noch erinnere. Ich meine mal, dass es da irgendeine Bezugsquelle für solche Rinde im Netzt gab. Aber vielleicht helfen mir/dir die anderen mal auf die Sprünge.

Mittwoch, 2. Februar 2011, 16:00

Forenbeitrag von: »Christopherix«

Dorstadt 2011

Ich komm wohl auch als Feldgrauer.