Samstag, 24. Februar 2018, 04:52 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Dago

unregistriert

21

Samstag, 30. Januar 2010, 21:10

Wir waren schon mal am überlegen Thüringische Kultur der älteren Eisenzeit zu machen, leider findet man nicht viel brauchbare Literatur

22

Sonntag, 31. Januar 2010, 09:55

Für den von mir genannten Zeitabschnitt gibt es aber einiges....
Ich stell das mal zusammen!

Konrad

23

Sonntag, 31. Januar 2010, 10:27

Also:

Grasselt, Thomas, Die Siedlungsfunde der Vorrömischen Eisenzeit von der Widderstatt bei Jüchsen in Südthüringen. Weimarer Monographien zur Ur- und Frühgeschichte Band 31

Seidel, Mathias, Das Südharzvorland von der Vorrömischen Eisenzeit bis zur Völkerwanderungszeit. Thüringisches Landesamt für Denkmalpflege, Weimar 2006

Dusek, Sigrid (Hrsg.), Beiträge zur keltisch-germanischen Besiedlung im Mittelgebirgsraum. Weimarer Monographien zur Ur- und Frühgeschichte Band 28, 1992

Alt-Thüringen Band 38, 2005
Hier verschiedene Aufsätze zur Problematik.

Möllers, Sebastian u.a. (Hrsg), Keltische Einflüsse im nördlichen Mitteleuropa. Habelt-Verlag Bonn 2007

Schlüter, Wolfgang, Die vorgeschichtlichen Funde der Pippinsburg bei Osterode/Harz. Göttinger Schriften zur Vor- und Frühgeschichte 17, Neumünster 1975

Peschel, Karl, Die vorgeschichtliche Keramik der Gleichberge bei Römhild in Thüringen. Weimar 1962

Wegner, Hans-Helmut, Die latenezeitlichen Funde vom Christenberg bei Münchhausen, Kreis Marburg-Biedenkopf. Materialien zur Vor- und Frühgeschichte von Hessen Band 6, 1989

Schlott, Christoph, Zum Ende des spätlatenezeitlichen Oppidum auf dem Dünsberg. Forschungen zum Dünsberg 2, 1999

Jacobi, Gerhard, Die Metallfunde vom Dünsberg. Materialien zur Vor- und Frühgeschichte Hessens Band 2, 1977

Bockius, R., Luczkiewicz, P., Kelten und Germanen im 2.-1- Jh. v. Chr.Mainz 2004

Nortmann, Hans, Die Vorrömische Eisenzeit zwischen unterer Weser und Ems. Zabern Mainz 1983

Daneben gibt es noch diverse Aufsätze in den landesachäologischen Publikationen.

Konrad

24

Sonntag, 31. Januar 2010, 18:19

Hallo Konrad, klingt interessant. Wie es aussieht, hast du auch schon ordentlich was zusammengetragen.
Du bist aber auch kein Neuling als Germanendarsteller. Wir, www.teutatesnet.de haben seit über einem Jahr Kontakt und feundschaftliche Beziehung mit den Thüringischen Querern (Wir haben zusammen die Römer in Kalkriese geschlagen). :D
Und wir haben fest vor, diese Kontakte zu vertiefen und erstmal gemeinsam eine Veranstaltung aufzuziehen oder zu besuchen.



Wolfgang

25

Sonntag, 31. Januar 2010, 18:40

Hallo Wolfgang!
Ich kann mich an dich in Kalkriese erinnern! Leider haben wir nicht miteinander gesprochen! War ja auch wirklich was los! Habt ihr denn in Richtung "tektosagische Volcer" in der Darstellung etwas vor??

Konrad

26

Montag, 1. Februar 2010, 00:46

Hallo Konrad, ja da war wirklich was los...
Der Begriff "tektosagische Volcer" sagt mir aber überhaupt nichts, nie gehört.
Wir/ich sind einfach nur an Kontakten zu anderen Gruppen interessiert, die sich in unserer Zeit bewegen.

Die Querer, haben z. B. haben Kontakt zu den Römergruppen aufgenommen, die in Kalkriese dabei waren.
Wir haben auch (schon länger) Kontakt zu Römern aús dem Rheinland. Die Verbindung zu Germanen jenseits des Rheins würden wir sehr begrüßen. Wir sollten einfach als Gruppen mehr Kontakte pflegen.



Wolfgang

27

Montag, 1. Februar 2010, 14:45

Caesar berichtet in seinem "Gallischen Krieg" im V. Buch, dass auch gallische Stämme nach Osten über den Rhein ausgewandert sind und sich am "bacenischen Wald" sehr gut gegen die Germanen behauptet haben, bis in seine Tage. Er nennt diese keltische Gruppe "tektosagische Volcer". Manche Wissenschaftler vermuten diesen Stamm im Gebiet um den Südharz.

Konrad

28

Montag, 1. Februar 2010, 14:52

Wenn ihr euch trefft, lass doch mal von dir hören. Wenns terminlich passt, wäre ich wohl mit von der Partie!!

Konrad

29

Dienstag, 2. Februar 2010, 10:00

Ich muss meinen obigen Eintrag zu den Tektosagen verbessern: Die Geschichte steht im Buch VI des "Gallischen Krieges" und der Wald ist der Hercynische Wald. In Buch V steht die Episode von Indutiomarus, dem Trevererchef und da ich mich gerade auch mit dem beschäftige, hab ich die Dinge verdreht... sorry

Konrad

30

Dienstag, 2. Februar 2010, 19:09

Nachtrag zur Literaturliste oben:
Sehr empfehlenswert:

Zwischen Kelten und Germanen. Nordbayern und Thüringen im Zeitalter der Varusschlacht.
Begleitband zur Ausstellung
Weimar und München 2009
ISBN 978-3-940295-04-0
19,95 Euro

Konrad

Dago

unregistriert

31

Dienstag, 2. Februar 2010, 20:04

Hm werde den Band mir in 3 Wochen mal mitnehmwn, wenn wir hinfahren.

32

Donnerstag, 18. Februar 2010, 09:02

Hallo!
Zu meiner obigen Literaturliste möchte ich noch zwei Werke hinzufügen, die ich erst in den letzten Tagen sichten konnte, die aber für das Thema sehr wichtig sind:

Rübekeil, Ludwig, Diachrone Studien zur Kontaktzone zwischen Kelten und Germanen. VÖAW 2002

Meyer, Michael, Mardorf 23, Kreis Marburg-Biedenkopf. Archäologische Studien zur Besiedlung des deutschen Mittelgebirgsraumes in den Jahrhunderten um Christi Geburt.
Berliner Archäologische Forschungen Bd. 5, Rahden/Westfalen 2008

Konrad

33

Sonntag, 13. März 2011, 12:26

Hallo zusammen!
An dieser Stelle möchte ich meinen Aufruf von vor einem Jahr nochmals erneuern!!
Die Problematik ist wirklich sehr vielschichtig und interessant, die Quellenlage nicht schlecht und mit dem Opfermoor in Oberdorla hätte man auch einen sehr schönen Platz, wo man sich präsentieren könnte!
Also - ich erwarte eure Benachrichtigungen!!

Konrad

34

Sonntag, 13. März 2011, 16:16

ich überleg grad ob kalkriese da weiterhelfen kann weil etwa 6km davon entfernt ostercappeln liegt da ist die schnippenburg ist angeblich keltisch welche zeit ich weiss es nicht aber vieleicht ein wichtiger hinweis in sachen kelten und germanen
Gallia est omnis divisa in partes tres

35

Sonntag, 13. März 2011, 16:42

Die Schnippenburg wird ins 3.Jh. v. Chr. datiert und hat sicher mit der Kontaktzone zu tun. Als ein wichtiger nördlicher Ausläufer sozusagen.

36

Samstag, 2. Juli 2011, 11:51

Nachtrag zur Literaturliste zur "Kontaktzone":

Beiträge zur Hallstatt- und Latenezeit in Nordostbayern und Thüringen. Beiträge zur Vorgeschichte Nordostbayerns Band 7/2009 ISSN - Nr. 1862 - 0485

Berichte der Kommission für Archäologische Landesforschung in Hessen, 10, 2008/2009, Verlag Marie Leidorf, Rahden in Westfalen, 2010, ISBN 978-3-89646-169-8

Weitere Nachträge folgen!