Dienstag, 22. Mai 2018, 12:17 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum Gallicum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

abundantes

unregistriert

1

Donnerstag, 7. Februar 2008, 10:38

Alauni Salzmarsch

Sionnach hat vorgeschlagen einen Salzmarsch zu machen - dh. einen der alten Transportwege von Hallstatt aus (soweit bekannt) in rekonstruierter Ausrüstung nachzugehen.

Die vorgeschlagene Route wäre vom Grundlsee aus (bei Bad Aussee) zur Tauplitzalm und von dort über den Salzsteig nach Hinterstoder zu gehen.
Lager sollten am Grundlsee und auf der Tauplitzalm sein.

Tagespensum an Tag 1 ungefähr 6 bis 7 Geshstunden, Tag 2 ungefähr 5 bis 6 Gehstunden in nicht allzu schwerem aber teilweise alpinem Gelände. (der Sicherheitsaspekt is da schon berücksichtigt)

Möglicher Termin wäre 14. u. 15.06.08.

Wäre das für wen interessant?

Steve Lenz

unregistriert

2

Donnerstag, 7. Februar 2008, 12:16

Urnenfelder- oder hallstattzeitlich ausgestattet - nur damit ich weiss, was ich mein Pferd neben mir noch zu tragen hat? :zwinker:

3

Donnerstag, 7. Februar 2008, 12:50

steve, es heisst salzMARSCH und nicht salzRITT!!! :D
Achte nicht darauf, vielen Menschen zu gefallen, sondern nur wirklich wertvollen. Den Schlechten zu missfallen, bedeutet für Dich nur Lob.
Seneca


WWW.ALAUNI.AT
WWW.AWAREN.NET
WWW.LEGXIII.AT

Steve Lenz

unregistriert

4

Donnerstag, 7. Februar 2008, 13:00

Für Euch! Nicht für mich! :rauchen:

abundantes

unregistriert

5

Donnerstag, 7. Februar 2008, 13:02

eine ausführlichere version der angelegenheit:
http://www.legxiii.at/glesum/viewtopic.php?t=167&highlight=

mit pferd wird das nix, fürcht ich.

Steve Lenz

unregistriert

6

Donnerstag, 7. Februar 2008, 13:07

Welche Schwierigkeit hat die Strecke laut Alpenverein? Was ich so an Fotos im Netz finden konnte, sind einige Passagen für alpin unerfahrene Leute nicht ohne! :lesen:

Steve Lenz

unregistriert

7

Donnerstag, 7. Februar 2008, 13:11

Zitat

Rituale: Natürlich wärs korrekt vor dem Abmarsch (Dämmerung) ein Ritual abzuhalten - am Ufer des Grundlsees zB - und vom Ritual wegzugehen.
Dasselbe im am Abend nach der Ankunft (hoffentlich zum Dank weil nix passiert is) - auf der Alm. Da gibts auch ein paar kleine Seen, das wär sicher nett, falls ma da hin kann.

Als Abschluss würd ich sagen in Hinterstoder zB bei der Polsterluckn oder so wo ein Abschlussritual (auch zum Dank).
Wär sicher nicht unnett.


:crazy: :crazy: :crazy:

abundantes

unregistriert

8

Donnerstag, 7. Februar 2008, 13:53

@rituale: showeinlagen. ham sie in gabreta neulich gemacht und das war ausgesprochen nett und stimmig.
ernstnehmen tut das aber (hoff ich) niemand.

@schwierigkeitsgrad: lt. AV karten und aussagen von leuten die da schon gegangen sind durchaus für mässig trainierte schaffbar.
die alpinen strecken sind gut gesicherte steige und nicht allzu lang.

soweit die theorie. sobald das wetter mitspielt werd ich da mal mit einem bergführer gehen und mit ein paar AV leuten reden, dann sehn ma weiter.

nur um keine missverständnisse aufkommen zu lassen: das ganze is eine spassangelegenheit mit dem ernsten hintergrund die ausrüstung mal unter erleichterten einsatzbedingungen auszuprobieren.
aber das ernsthafte steht hier klar im hintergrund, mit allen möglichen unsinnigkeiten is also durchaus zu rechnen (siehe "rituale") ;)

9

Donnerstag, 7. Februar 2008, 14:00

Zitat

Für Euch! Nicht für mich!

steve, hast für mich nicht zufällig einen haflinger übrig? :updown:

Zitat

Welche Schwierigkeit hat die Strecke laut Alpenverein? Was ich so an Fotos im Netz finden konnte, sind einige Passagen für alpin unerfahrene Leute nicht ohne!

die wegstrecke muss erst mal gut recherchiert werden. v.a. auch, weil man mit keltenschuhen nun mal nicht so trittsicher ist wie mit modernen wanderschuhen mit ordentlichem profil. dann noch korb oder kraxn auf dem rücken, das kann leicht zu gleichgewichtsproblemen führen...
ursprünglich war meine idee, einfach ein pendant zur "barbarian tour" einzuführen. diese wurde von mitgliedern der österr. gruppen glesum sippe, boii und legio VIII bereits zwei mal in ostösterreich (schwarzenbach/burgenland und kamptal/niederösterreich) veranstaltet. ich hab dann gemeint, sowas sollte man doch in "mittelösterreich" (oberösterreich/salzburg) auch mal machen.
jakob hatte dann die idee, gleich einen historisch belegten weg zu wählen. dies ist also mal der erste vorschlag, und wir prüfen nun diese wegstrecke auf "keltentauglichkeit".

Zitat

:crazy: :crazy: :crazy:

jakob, da wollte ich dich auch noch fragen, wie du das meinst? :rolleyes:
Achte nicht darauf, vielen Menschen zu gefallen, sondern nur wirklich wertvollen. Den Schlechten zu missfallen, bedeutet für Dich nur Lob.
Seneca


WWW.ALAUNI.AT
WWW.AWAREN.NET
WWW.LEGXIII.AT

Steve Lenz

unregistriert

10

Donnerstag, 7. Februar 2008, 14:02

Ok, solange ich meinen Kammhelm nicht ins Wasser schmeissen oder auf einem Pass in einer Steinpackung deponieren muss...

Zu Gabreta sage ich nichts.

Hast Du Erfahrungen im alpinen Bereich, Abundantes? Die Schwierigkeitsgrade sind für mäßig Trainierte in adäquater Kleidung. Mäßig Trainierte in rekonstruierter Kleidung der Antike ist was ganz anderes!

Steve Lenz

unregistriert

11

Donnerstag, 7. Februar 2008, 14:05

Zitat

steve, hast für mich nicht zufällig einen haflinger übrig? :updown:


Du tust ja gerade so, als bräuchte es für Dich einen Haflinger! Nee, ich dachte da ein ein Trainpferd! Aber einige der Passagen wären sowieso nicht gangbar mit Pferd.

12

Donnerstag, 7. Februar 2008, 14:32

Zitat

Original von Steve Lenz
Ok, solange ich meinen Kammhelm nicht ins Wasser schmeissen oder auf einem Pass in einer Steinpackung deponieren muss...

!


:rofl: das hab ich mir bildlich vorgestellt...ist ja fast schon britischer Humor :zwinker:

Grüsse
Div

13

Donnerstag, 7. Februar 2008, 14:35

aber WENN er es tun würde, wäre er der held der stunde und könnte sich des dankes der götter sicher sein! :rofl:
Achte nicht darauf, vielen Menschen zu gefallen, sondern nur wirklich wertvollen. Den Schlechten zu missfallen, bedeutet für Dich nur Lob.
Seneca


WWW.ALAUNI.AT
WWW.AWAREN.NET
WWW.LEGXIII.AT

14

Donnerstag, 7. Februar 2008, 14:42

Hi,
also so wie es aussieht bin ich dabei , gute Idee mal wieder Spaß.
Werde mein WH Kettenkrad wieder aktivieren, der seid gut 60 Jahren in meiner Garage steht.


:updown: :zwinker:

15

Donnerstag, 7. Februar 2008, 14:52

:rofl: :rofl:
typisch stefan!! :D
Achte nicht darauf, vielen Menschen zu gefallen, sondern nur wirklich wertvollen. Den Schlechten zu missfallen, bedeutet für Dich nur Lob.
Seneca


WWW.ALAUNI.AT
WWW.AWAREN.NET
WWW.LEGXIII.AT

16

Donnerstag, 7. Februar 2008, 15:15

Zitat

Du tust ja gerade so, als bräuchte es für Dich einen Haflinger!


nein steve, ich brauch keinen haflinger... bin ein alter bergsteiger! http://viewmorepics.myspace.com/index.cf…&imageID=939370 :D

Zitat

@rituale: showeinlagen. ham sie in gabreta neulich gemacht und das war ausgesprochen nett und stimmig.


ach sooo... von mir aus, wenn ich nicht wieder eine der "jungfrauen" spielen muss.... :rofl:
Achte nicht darauf, vielen Menschen zu gefallen, sondern nur wirklich wertvollen. Den Schlechten zu missfallen, bedeutet für Dich nur Lob.
Seneca


WWW.ALAUNI.AT
WWW.AWAREN.NET
WWW.LEGXIII.AT

Steve Lenz

unregistriert

17

Donnerstag, 7. Februar 2008, 15:25

Zitat

nein steve, ich brauch keinen haflinger... bin ein alter bergsteiger! http://viewmorepics.myspace.com/index.cf...&imageID=939370


Da müsste man sich registrieren, heisst´s!

abundantes

unregistriert

18

Donnerstag, 7. Februar 2008, 15:50

alpinerfahrung: kann ma so sagen. :D

beurteilung der strecke:
regel 1: vom boden aus beurteilen, nicht von der karte :)
na, ich geh da sobald das wetter mitspielt mit ein paar leuten vom fach, wir schaun sich das dann unter dem aspekt schuhe/gwand/training an und sagen ob das geht oder nicht. alles andere is humbug und gefährlich.
zeitrahmen: ende april oder anfang mai, mal sehen.

mal sehen.
meinen ursprungsplan alle übers tote gebirge drüberzujagen hab ich ja aus reiner menschenfreundlichkeit aufgegeben...
7 stunden marsch ohne wasser durch den karst da oben, gefolgt von 1100 höhenmetern abstieg, schneefelder, wettereinbrüche, bivakieren... schön. *lacht*

vielleicht bin ich ja doch ein netter mensch. ;)

19

Donnerstag, 7. Februar 2008, 15:50

oh sorry! dieses myspace.... ich dachte, man kann da einfach so reinschauen... war mir nicht bewusst, dass man registriert sein muss.
aber war nicht soo spannend, nur ein bild von mir bei einem gipfelkreuz... (als kleiner beweis meiner alpinen fähigkeiten... allerdings mit wanderschuhen und rucksack!) :updown:
Achte nicht darauf, vielen Menschen zu gefallen, sondern nur wirklich wertvollen. Den Schlechten zu missfallen, bedeutet für Dich nur Lob.
Seneca


WWW.ALAUNI.AT
WWW.AWAREN.NET
WWW.LEGXIII.AT

Steve Lenz

unregistriert

20

Donnerstag, 7. Februar 2008, 16:06

Also reizen würd´s mich auf jeden Fall. Alpines Gelände ist mir nicht unbekannt. :rauchen:

Kann sich so ein Treck denn überhaupt einen Aufpasser leisten! :kaffe: :finger: