Dienstag, 12. Dezember 2017, 07:23 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum Gallicum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dago

unregistriert

1

Sonntag, 25. September 2011, 19:03

Ein Grabnachbau entsteht: München Grünwald Grab 1 HA A1

Ich wollte mal Einblicke in die Herstellung eines Grabaustattungs Nachbau geben. Vom umfang her ist es das Grab mit den meisten Einzelteilen das ich bisher gemact habe. Das Grab stammt aus dem Urnenfeld München Grünwald, das Grab 1, Frauengrab.

Das Inventar:

2 Schwere gerippte Vasenkopfnadel
1 Gürtelhaken Typ Unterhachingen
5 Haken aus Bronzedraht
15 Ringe, 4 Kant oder Rundstabig
1 Spiralig gewundenes Drahtstück mit 18 eingehängten Ringen
4 Ringe mit aufgesetzen Doppeltvogel Aufsätzen
8 Radanhänger mit 5 Speichen
2 Radanhänger mit 4 Speichen und mittigem Ring
1 Radanhänger klein mit 4 Speichen
4 Radanhänger mit enfachverbundenem Mittelring
26 gerippte Blechzwingen
11 schmale Blechzwingen
36 Besatzbückelchen mit Krampenbefestigung
2 Zwillingsarmreifen
1 Drillingsarmreifen
4 Fingerringe mit mit gekerbten Rippen
10 Fussringe
4 Offene Armringe
1 Ring mit flachem Querschnitt
30 Fragmente von Spirralröllchen
ev. 1 Halsring

1 Bronzetasse ( lass ich weg)

Dago

unregistriert

2

Sonntag, 25. September 2011, 19:13


upload png

Die ersten Rohgüsse, Gürtelhaken, Ringe, Ringe mit aufgesetzen Doppeltvogel Aufsätzen, Radanhänger mit 5 Speichen, Radanhänger mit 4 Speichen und mittigem Ring, Radanhänger klein mit 4 Speichen.
Arbeitszeit mit Modelbau ca 12 Stunden, mit 3 Fehlgüssen.


upload images

Der Gürtelhaken muss nun ausgeschmiedet werden

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dago« (25. September 2011, 19:14)


3

Samstag, 1. Oktober 2011, 21:18

Hallo Dago
warst Du mit Renates Grünwald Grab 1 Reco nicht zufrieden oder warum eine Zweite. Es gibt doch so viele umfangreich ausgestattete
UK Gräber in Grünwald.
Die Götter erschufen Metal(l) und wir haben Musik daraus gemacht :rockz:

Dago

unregistriert

4

Montag, 3. Oktober 2011, 15:23

Öh ich wuste nicht das es das schon gibt, als ich vor 2 Monaten mit angefangen habe.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dago« (3. Oktober 2011, 15:29)


Dago

unregistriert

5

Dienstag, 4. Oktober 2011, 21:42

Ich frag ab jetz bevor ich was mache nach ob es schon Ansprüche gibt.

Beate

unregistriert

6

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 06:01

Hallo Dago
warst Du mit Renates Grünwald Grab 1 Reco nicht zufrieden oder warum eine Zweite.
ich kenne nun das Grab nicht, aber: gibt es nur eine mögliche Interpretation?
Warum soll sich nicht noch jemand dran versuchen?

7

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 20:34

Moderatorenmodus:

FLAMEWARNING!
Teile dein Wissen mit anderen. Dies ist eine gute Möglichkeit, Unsterblichkeit zu erlangen. - Dalai Lama

8

Samstag, 8. Oktober 2011, 13:48

Moin,

ich find die obengezeiten arbeiten schon recht klasse - repekt ...
mich würde mal interessieren wie du die ganzen Teil gießt in Sand oder in Ton und ob du ggf einen elektrischen Schmelzofen
hast ...

Ausserdem find ich es gut wenn mehrere Leute sich an ein und der selben Sache (Grab) versuchen ...
Denn nur so kann man sich gut austauschen frei nach dem Motto ... wie hast du welches Problem gelöst und
wie und warum interpretierst du es so und nicht so ...

Bin gespannt wie es weiter geht ...
und warum versuchts du dich nicht an der Bronzetasse ?
Ich habe mich mal an einer Situlle versucht ...
Nicht schön aber selten und es brachte mir die Erkenntnis das ich da noch viel mehr Übung brauche und das ich es in jedem Fall
bei Zeiten noch mal versuchen werde ...

Also Dago ...
Nicht lange schnakken (reden) sondern anpacken ! ... :top:
Sebastian von Nagaroon

Sind die anderen auch oft eine Plage, Toleranz ist Göttergabe!
Zum guten "keltischen" Benehmen, gehört auch diese Gabe anzunehmen!

www.nagaroon.de

Historische Keltendarstellung
&
antike Schmiede


9

Samstag, 8. Oktober 2011, 14:29

Hallo, @Jürgen, ich bin neugierig wie schaut die Reco von diesem Grab von der Renate aus? (wolle dich schon mal fragen) Wenn es um den selben Grab geht, kannst du die Fotos auch da verlinken, bitte?
Ich kenne mich bei diesen UK Reconstructionen nicht so aus, die sind sicher in meinen Augen alle schön.

Joze

10

Sonntag, 9. Oktober 2011, 19:01

Servus Zusammen,
wir sind halt der Meinung, es sollte kein Wettbewerb sein, wer die bessere Reko des selben Grabes herstellt. Noch dazu macht es keinen Sinn auf einer Veranstalltung mit den gleichen Schmuckstücken aufzutreten, es ist doch viel interessanter, die unglaubliche Vielfältigkeit der Funde darzustellen.
Übrigens arbeiten wir auch schon 1,5 Jahre dran
»ISARNOTORIX« hat folgende Datei angehängt:
Die Götter erschufen Metal(l) und wir haben Musik daraus gemacht :rockz:

11

Sonntag, 9. Oktober 2011, 19:32

Hallo Jürgen: das ist sehr schön, Komplimente!!

Joze

12

Dienstag, 11. Oktober 2011, 23:49

Zwei unterschiedliche Interpretationen gleichen Komplexes würden allerdings auch aufzeigen, dass man eben nicht genau sagen kann, wie´s tatsächlich ausgesehen hat. Ich fände zig Interpretationen gleicher Ausgangslage jedenfalls nicht uninteressanter als das ausgebreitere Trachtspektrum des Raumes Grünwald.
Hat beides seinen Reiz.

Ähnliche Themen